Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

Staatsanwalt Hans-Peter Kronawetter

Anzeige zu Spitzel-Untersuchungsausschuss

31. August 2009 | 19:18 | | apa |

Die Veröffentlichung von dem "Spitzel"-Untersuchungsausschuss übermittelten Aktenteilen beschäftigt nun die Korruptionsstaatsanwaltschaft. Denn die Staatsanwaltschaft Wien hat Anzeige gegen unbekannte Täter wegen Missbrauch des Amtsgeheimnisses erstattet, erklärte die Leiterin der StA Wien Marie-Luise Nittel am Montag gegenüber der APA.

Konkret geht es um einen Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ vom 29. August über einen - wie die Zeitung schreibt - „streng vertraulichen Aktenvermerk“ von Staatsanwalt Hans-Peter Kronawetter in der Causa Kasachstan. Es handle sich um geheime Aktenteile - sogar Teile des staatsanwaltlichen Tagebuches - zu einem brisanten und noch offenen Ermittlungsverfahren, die die StA dem U-Ausschuss übermittelt habe, sagte Nittel.

In einem solchen Fall müsse man auf eine „Indiskretion“ reagieren. Deshalb sei Anzeige erstattet worden. Die Korruptionsstaatsanwaltschaft muss nun prüfen, ob die Amtsverschwiegenheit gebrochen wurde.

© SN/SW

Quelle:   

 http://www.salzburg.com/online/7mal24/innenpolitik/Anzeige-zu-Spitzel-Untersuchungsausschuss.html?article=eGMmOI8VeaMEGMfCsdXA8hZXtmECXbjddvuhwfi&img=&text=&mode=&

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


nPage.de-Seiten: Privatdetektiv Team | tbb.wavez.at-Tiere,Spiele,Freizeit!