Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

 

Nie wieder ???????

Eine Mutter muss mitansehen, wie ihre vier Töchter verhöhnt, verspottet und misshandelt werden. Tagtäglich, monatelang.

Sie sind Juden, strenggläubige Juden. 

Ort der Geschehnisse ist Wien, nicht jedoch in jener Zeit, in der  Gauleiter Josef Bürckel und seine Nachfolger das Sagen hatten !

Sondern in einer Zeit, in der ein eingewanderter Textilhändler namens Ariel Muzicant, ungestraft von "blinden Richtern" sprechen und deren Urteil als "Sauerei" bezeichnen darf, in den Jahren 2007- 2008.

Lea Rosenzweig, die jüdische Mutter der vier drangsalierten Mädchen, bekam dieser Tage Post aus dem Ausland. 

Ein jüdisches Monatsmagazin mit frommen Sprüchen, Ratschlägen, einem Reisebericht aus Jerusalem und .... 

 .... einem Interview, dass die Mutter der vier geschundenen Mädchen, Lea Rosenzweig, erschüttert und zu Tränen rührt. 

Eine Jüdin berichtet über ihre Erlebnisse und die ihrer Verwandten in den Konzentrationslagern Dachau und Mauthausen. 

Lea Rosenzweig liest die Geschichte ihrer Familie - die interviewte KZ-Jüdin ist ihre Mutter und die Grossmutter der vier in Wien in "Nazi"-Manier gequälten Schulmädchen ....

 

 

 

 

> zurück zur Hauptseite


nPage.de-Seiten: Klicken Laden Spaß haben! | Meine kleine Fam.