Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

Unverständlich aber WAHR:

Trotz steigender Häftlingszahlen, insbesondere von Untersuchungs-häftlingen, wird das Untersuchungsgefängnis in Steyr geschlossen.

Die Justizanstalt Steyr wurde in den letzten Jahren generalsaniert und wird von der Stadtverwaltung um knapp € 500.- an die Justiz vermietet. Diese Entscheidung ist für uns nicht nachvollziehbar, da in der JA Garsten nunmehr bauliche Maßnahmengesetzt werden müssen, die ein Vielfaches von dem verschlingen werden, was in

Das Bundesministerium für Justiz gibt zwar vor, die JA Steyr als Außenstelle der JA Garsten weiterzuführen, dies dürfte aber nur ein vorübergehendes Schauspiel sein.

Am Ende des Weges werden der Justizwache 63 Haftplätze weniger zur Verfügung stehen. Haftplätze die man in Österreich auf Grund der steigenden Häftlingszahlen mehr denje braucht. Das mutet sich wie ein schlechter Scherz an.

Die Frau Bundesministerin wäre gut beraten, anstatt Haftplätze aufzugeben, diese zu erhalten. Dies trifft für Steyr im Besonderen zu.

 

 

 

F S G - auf uns kannst du zählen!0676/ 898974114 0676 / 898917003 0676 / 898976006

 

Quelle:

 

 

Unverständliche Entscheidung der Frau Bundesministerin für Justiz

Mag. Claudia Bandion-Ortner hat vor kurzem den Akt zur Schließung der Justizanstalt Steyr unterschrieben.

 


nPage.de-Seiten: 1 Woche Urlaub verschenken!!! | İNTERNET DE BEDAVA SİTEKUR