Medienklage

"Justizrebell" Herwig Baumgartner erneut vor Gericht

 

Bericht über die Verhandlung am  27.Juli 2018 in der Strafsache gegen Mag. Herwig Baumgartner am Wiener Straflandesgericht, Ergänzung zur >Prozess-Vorschau vom 23.Juli 2018


Ein "etwas verspäteter", dafür wahrheitsgemäßer und nicht mit erbärmlicher Niedertracht und/oder mit unerträglicher Dummheit und Ignoranz verfasster Bericht  über die am 27. Juli 2018 beim Straflandesgericht in Wien abgeführte und in Folge vertagte Verhandlung gegen den seit mehr als einem Jahrzehnt rechtsverletzend - wie nicht nur er allein empfindet -  seiner Freiheit, seiner Bürgerrechte und seines Vermögens beraubten Bürgerrechtsaktivisten Mag. Herwig Baumgartner.

Mag. Herwig Baumgartner, Autor der beiden erschütternden Dokumentationen "Mord an Luca Elias " und "Anklage gegen Österreich" sowie der einzigartigen, auf Insiderwissen beruhende Chronik judizieller Vorgänge > Häf`n Blattl

Strafverfahren gegen grüne Ex-Abgeordnete Sigi Maurer - ein Justiz- und Politikskandal der Sonderklasse ?

 

Haben Sie Paranoia, Frau Maurer ? 

Diese Frage an ihre Mandantin Sigi Maurer zu stellen, sah sich >Advokatin Maria Windhager veranlasst aufgrund  - teilweise bizarren - Ausführungen der wegen übler Nachrede und Kreditschädigung (es gilt natürlich die Unschuldsvermutung) angeklagten >Sigi Maurer,  der Ex-Abgeordneten der nach dem Wahldebakel 2017 nicht mehr im Parlament vertreteten Partei > Die Grünen          

                                          

Die Angeklagte Sigi Maurer (links) mit ihrer Anwältin Maria Windhager

Anlass für die "Paranoia-Frage" waren Darlegungen der - >Pressemeldungen zufolge klagefreudigen - Angeklagten Sigi Maurer bei der Verhandlung am 4. September 2018 (>Verhandlungsprotokoll) zum verfahrensgegenständlichen Vorwurf, in Kenntnis der Rechtswidrigkeit ihres Vorgehens, den Betreiber eines kleinen Bier-Spezialladen in 1080 Wien durch > Einträge auf ihrer Website öffentlich an den Pranger gestellt zu haben.

Medienklage abonnieren