Mag. Herwig Baumgartner

Wissenschaftliche Sensation im Strafverfahren gegen Mag. Herwig Baumgartner - Verhandlung am 29.August 2018

 

Bemerkenswertes vom zweiten Verhandlungstag (29.August 2018)  in der Strafsache gegen Mag. Herwig Baumgartner:

  • Vom Angeklagten wurden neuerlich Ablehnungsanträge bezüglich der Schöffinnen und dem Senatsvorsitzenden Dr. Bauer gestellt und auch ausführlich begründet.
  • Die Verhandlung fand nicht wie am ersten Verhandlungstag im großen Schwurgerichtssaal, sondern in kleinen Saal  306 statt ...
  • Keine Medienvertreter und lediglich fünf Zuhörer, darunter zwei junge Damen - mutmaßlich Rechtspraktikantinnen -, die nach kurzer Verweildauer den Saal verliessen.
  • Eine der beiden Schöffinnen, die unbekümmert Kaugummi Kauende monierte laut, dass der Angeklagte sie anstarre - dazu haben sich weder Richter noch Gutachter geäußert.
  • Der laut eidlich erstatteten Gutachten sowohl zurechnungsfähige (!) wie auch unzurechnungsfähige (!) Untergebrachte Mag. Herwig Baumgartner benahm sich mustergültig.

JA Göllersdorf

 

Zur Beschwerde und Strafanzeige wegen des "Laptop-Raubes", zu der Mag. Baumgartner bei der Verhandlung am  27. Juli 2018 etliche, vom Richter Bauer durchwegs abgelehnte Beweisanträge gestellt,  hat die Leiterin des JA Göllersdorf in einem amtlichen Schreiben - GZ: 157/33-A/18 - ua mitzuteilen gewußt:

"Justizrebell" Baumgartner verliert Mietrechtsverfahren beim BG Hernals

 

Aufgrund eines nicht leicht nachvollziehbaren "Sachverhalts" wurde in ebenso nicht leicht nachvollziehbarer Weise beim BG Hernals ein "Mietrechtsverfahren" gegen Mag. Herwig Baumgartner durchgeführt und endete mit einem - nicht rechtskräftigen - Urteil.

In Kenntnis, dass der Mieter einer Hernalser Wohnung seit Jahren inhaftiert bzw. "untergebracht" sei, nahm eine nicht in Österreich geborene, vorgeblich von vielen Stellen unterstützte Würstelstand-Mitarbeiterin die Wohnung des "abwesenden" Herwig Baumgartner in Beschlag.

Verhandlungstermin 29. August 2018

 

Das Verfahren gegen "Justizrebell" Mag. Herwig Baumgartner, der sich als Kritiker und Opfer  der österreichischen Justiz erachtet, wird nach Vertagung der Hv vom 27. Juli 2018 fortgesetzt am 

29. August 2018, um 13 Uhr im

Landesgericht für Strafsachen Wien, Saal 306.

"Justizrebell" Herwig Baumgartner erneut vor Gericht

 

Bericht über die Verhandlung am  27.Juli 2018 in der Strafsache gegen Mag. Herwig Baumgartner am Wiener Straflandesgericht, Ergänzung zur >Prozess-Vorschau vom 23.Juli 2018


Ein "etwas verspäteter", dafür wahrheitsgemäßer und nicht mit erbärmlicher Niedertracht und/oder mit unerträglicher Dummheit und Ignoranz verfasster Bericht  über die am 27. Juli 2018 beim Straflandesgericht in Wien abgeführte und in Folge vertagte Verhandlung gegen den seit mehr als einem Jahrzehnt rechtsverletzend - wie nicht nur er allein empfindet -  seiner Freiheit, seiner Bürgerrechte und seines Vermögens beraubten Bürgerrechtsaktivisten Mag. Herwig Baumgartner.

Mag. Herwig Baumgartner, Autor der beiden erschütternden Dokumentationen "Mord an Luca Elias " und "Anklage gegen Österreich" sowie der einzigartigen, auf Insiderwissen beruhende Chronik judizieller Vorgänge > Häf`n Blattl

Ein Besuch in der JV Göllersdorf

Letzten Sonntag (22.Juli 2018) besuchte ich den seit Jahren in der > Justizvollzugsanstalt Göllersdorf festgehaltenen Justizkritiker Mag. Herwig Baumgartner zu dessen maßlosser Überraschung in der JA Göllersdorf.

Freund des österr. Ex-Justizminister Brandstetter KEIN zweiter Hitler, sondern - allenfalls - "Massenmörder in spe" - Prozess am 27.Juli 2018


Vergangenen Sonntag (22.Juli 2018) konnte ich den seit Jahren in der Justizvollzugsanstalt Göllersdorf - nicht nur - seiner Meinung nach rechtswidrig festgehaltenen Justizkritiker Mag. Herwig Baumgartner einen > überraschenden Besuch abstatten.

Wir hatten eine Menge zu besprechen - ua. eine von ihm (angeblich) beantragte Zeugeneinvernahme:

Sein langjähriger Du-Freund, der vormalige Justizminister, Ex-Vizekanzler und nunmehrige Richter beim Verfassungsgerichtshof Wolfgang Brandstetter sollte bei der Verhandlung am 27.Juli 2018 vor dem Wiener Straflandesgericht (Schwurgerichtssaal, 09.00 - 13.00 Uhr) zeugenschaftlich Wahres bekunden ..

5. Juli 2018 - Fortsetzung des "Baumgartner-Prozesses"

Am kommenden Donnerstag, den 5. Juli 2018, soll laut Mag. Baumgartner "einem vertraulichen Hinweis zufolge" vor dem OLG Wien ( Saal E, 11 Uhr) die am 7.Juni 2018 wegen "Unklarheiten" abgebrochene und "gegen ihm geführte Verhandlung", wie Mag. Baumgartner erklärte,  fortgesetzt werden.

Die Dauer der Verhandlung dürfte kurz sein und der Verlauf der Verhandlung solcherart, dass man - wie bei "Baumgartner-Prozessen" nahezu schon üblich -, von keinen "gerichtsüblichen Ablauf" sprechen wird können.

Seiten

Mag. Herwig Baumgartner abonnieren