Marcus J Oswald macht Frank Stronach Angebote

Der selbsternannte "größte Journalist Österreichs", Marcus J. Oswald, analysiert Publikationen wie "Falter" und "Augustin", macht sich Gedanken über dies und jenes, und unterbreitet dem Milliadär Frank Stronach ein >Angebot.

Seinen eigenen Darlegungen zufolge wird er die nächsten (5 bis 10 ??) Jahre ua damit verbringen, sich den Gegebenheiten in  der Justizanstalt Asten anzupassen und seine Wiederaufnahme-Anträge bzgl. seiner insgesamt glaublich 7 Strafverfahren und vorallem gegen dem gegen ihm verhängten Maßnahmen-Vollzug vorzubereiten ...

Für viele unvergeßlich seine Empörung über den Verweis aus dem Pressezelt während eines Aufsehen erregenden Prozesses gegen einen seine eigenen Kinder mißbrauchenden Vater (Fritzl.Prozess).

Marcus J. Oswald macht dem zuständigen Justizbeamten bitterliche Vorwürfe, dass nicht er - Marcus J. Oswald - als Berichterstatter zu diesen Prozess akkreditiert worden war, sondern AFP-Mitarbeiter ...

( AFP ist einer der größten Presseagenturen der Welt bzw. die älteste Presseagentur Europas ... )