Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in _menu_load_objects() (Zeile 579 von /home/hostdata/nechvatal/public_html/wienpost_at/includes/menu.inc).

Kranke Häftlinge auch bei schlechten Wetter nur mit Badeschlapfen "beschuht"

Vor wenigen Tagen wurde ein (weiterer)  Justizskandal bekannt: Auch bei schlechten Wetter müssen "Akut-Häftlinge" ( neu Eingelieferte und Häftlinge über die eine Disziplinarstrafe verhängt wurde) den täglichen einstündigen Rundgang im Gefängnishof nur mit Plastikbadeschlapfen "beschuht" absolvieren ..

Gemäss § 103 Abs, 2 StGV werden sowohl neu Eingelieferte wie auch bereits Inhaftierte als Diszplinarmaßnahme  in besonders gesicherten Zellen untergebracht, aus denen ua alle persönlichen Dinge entfernt.

Auch diesen sogenannten "Akut"-Häftlingen wird täglich ein einstündiger Rundgang im Hof gewährt, jedoch nur mit der Fußbekleidung "nach Vorschrift": Plastikbadeschlapfen und dünne Baumwollsocken.

Schuhe, die die Häftlinge beim Eintreffen in die JA anhaben, kommen ins Depot und dürfen dem "Akut"-Häftling nicht ausgefolgt werden.

Bei schönen Wetter mit Badeschlapfen eine Stunde lang im Kreis zu maschieren wird sicherlich kein Problem sein, bei miesen Wetter aber schon, wie einem der gesunde Menschenverstand sagt, und die Erfahrungen in diversen Lagern gezeigt haben - im allerbesten Falle nur eine schlimme Verkühlung ...

Bürgerrechtsaktivist Mag. Herwig Baumgartner (Autor von Dokumentationen über die österr. Justiz, ua. über den grauenhaften Mord an einem kleinen Buben), der nach Verbüssung seiner Haftstrafen bis auf den letzten Tag seit 2 1/2 Jahren (nicht nur) seiner Meinung nach rechtswidrig im sogenannten Maßnahmenvollzug (derzeit JA Göllersdorf) angehalten wird, zog sich von wenigen Tagen eine schlimme Erkältung zu, weil er  bei schlechten Wetter - laut Vorschrift - mit Plastikbadeschlapfen und dünnen Baumwollsocken seinen täglichen Rundgang im Hof machen musste ..

Bei einem Gespräch zwiscchen Mag. Baumgartner und einem seiner Besucher gesellte sich ein hoher JA-Beamter - es soll der auch vom Baumgartner positiv beschriebene Oberstleutnant Zöhrer gewesen sein - zu der (Zweier)Runde.

Oberstleutnant Zöhrer erklärte, dass er aufgrund des Hinweises bzw. Beschwerde von Mag. Baumgartner, dass sogenannte "Akut-Häftlinge" nur mit Plastikbadeschlapfen bekleidet auf den Hof geführt werden, Schuhe für die Häftlinge bestellt habe ... ( die im Depot befindlichen Schuhe der Häftlingen dürfen laut Vorschrift nicht einmal für den einstündigen Hofspaziergang verwendet werden ...

 

 

Rubrik: