Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien

Bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft Wien werden Verfahren in einer von Anwälten und ihren Mandanten scharf kritisierten Weise* "abgetreten":

"In der VW-Dieselaffäre hat sich die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) in Wien den Zorn der Anwälte der geschädigten VW-Diesel-Besitzer zugezogen."

Im Falle des im Verdacht mehrfacher Verbrechen stehenden "Emanuel Kohlhaupt (Namen geändert), einem umtriebigen Multifunktionär und Vertragsangestellten beim BM f Gesundheit und Frauen, kam bei der WKStA - natürlich zufälligerweise - eine seit Jahren bekannte "Methode der zielgerichteten Abtretung" zur Anwendung:

Es wird nicht der Name des Haupttäter und/oder die schwerste Straftat, sondern einer der Nebentäter und/oder die geringste Straftat im "Abtretungsbeschluss" angeführt, dadurch gelangt die Strafsache in die Hände eines geneigteren Staatsanwaltes - im gegenständlichen Falle "Anklägerin Linda Redl"  

* https://kurier.at/wirtschaft/oberlandesgericht-wien-ermittlungen-gegen-v...
http://www.salzburg.com/nachrichten/oesterreich/wirtschaft/sn/artikel/vw...
http://www.tt.com/home/12371077-91/vw-skandal---kritik-an-abgabe-von-wks...
http://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/5132628/VWSkandal_Kritik-an-Abgab...
http://www.heute.at/wirtschaft/news/story/Oberstaatsanwalt-nimmt-Korrupt...
 

> zurück zum Artikel

Rubrik: