Mit diesen Vorbringen begründete Mag. Baumgartner seinen bei der Verhandlung am 12. Februar 2018 gestellten Ablehnungsantrag: 

Richter Apostol habe nicht nur zugelassen, dass der ihm bekannte* Mag. Baumgartner an Händen und Füssen gefesselt zur "Verhandlung" vorgeführt wurde, sondern auch alle Beweisanträge von Mag. Baumgartner abgelehnt.

* Bei einer Verhandlung gegen "Väterrechtler" wegen dem durch den Prozess gegen Tieschützer in die Kritik geratenen § 278 StGB trat Mag. Baumgartner als Zeuge für den Angeklagten auf, was Richter Apostol nicht sonderlich gefallen haben soll.

 

 

 

 

Kommentare


Seiten

Ablehnungsantrag gegen Stefan Apostol