Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

Vom Bevollmächtigten des

Protektorat Leopoldstadt/Umgebung nicht autorisierte

Sondermeldungen aus den IV. Realsozialistischen Reich

 

Presseberichte, worüber aufrechte Mitglieder unserer real-sozialistischen Gesellschaft wahre Freude empfinden:

 

derStandard.at

Verwaltungsgerichtshof: Religiöse Gründe befreien nicht von Schulpflicht

Selbst ernannter Oberrabinner Friedman verweigerte Kindern wegen fehlender Geschlechtertrennung die Schule

http://derstandard.at/1284594451612/Verwaltungsgerichtshof-Religioese-Gruende-befreien-nicht-von-Schulpflicht

 
 
DiePresse.com
Schulpflicht ignoriert: Selbsternannter Rabbi verurteilt

Der Wiener Rabbi Friedman wollte seine Töchter nicht auf eine öffentliche Schule

schicken, weil dort die Geschlechter nicht getrennt sind.

Der Verwaltungsgerichtshof hat ihn nun zu einer Geldstrafe verurteilt.

 http://diepresse.com/home/panorama/religion/594923/index.do_vl_backlink=/

home/panorama/religion/index.do

 
 

Kommentar eines Nichtparteigenossen

Die Veröffentlichung eines vor Jahren erfolgten VwGH-Urteils bezüglich des angeblich "selbst ernannten Oberrabbiner" Ayre Moishe Friedmann und seiner Kinder wenige Tage vor der Wiener Wahl sollte Anlass zum Nachdenken sein.

Die Bürgermeister Michael Häupl unterstellten Ämter haben die Vorarbeit für dieses keinesfalls lupenreine VwGH-Urteil geschaffen und die teilweise ungemein gehässigen Kommentare der aus Steuermittel geförderten  regierungstreuen Medien sprechen für sich. 

Nicht erwähnt wurde, dass nahezu alle, wenn nicht alle Prozesse gegen Oberrabbiner Ayre Moishe Friedmann zu seinen Gunsten ausgingen, wobei die horrenden Anwalts-kosten bezahlt werden mussten von ...   wem und aus welchen Mitteln ????  

Vorab darf den Genossen des erkennenden Senates eingangserwähnter VwGH-Ent-scheidung in Erinnerung gebracht werden ein Foto, das um die Welt ging.

Das Bild eines auf offener Straße mißhandelten, vor Schmerz weinenden jüdischen Schulmädchen, deren Grosseltern einst Insassen in den KZs Dachau und Mauthausen waren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


nPage.de-Seiten: Chrisustomus Telefon Internet mehr | http://angelwingz.de.to