Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

 

Waren Affairen bzw. merkwürdige Vorgänge in Politik-, Polizei- und Justizkreisen (auch) für das Strafverfahren gegen Gerd Honsik relevant ? 

 

  • Strafverfahren gegen Honsik-Ankläger Stefan Apostol rechtszeitig eingestellt.
  • ".... OLG 20 Senat behaupten noch weiterhin unbeirrt, ..... der Amtmissbrauch iVm Quälen eines Gefangenen (§ 212 StGB) durch den StA Dr. Stefan Apostol als Straftat ignoriert werden kann... " 

>> Einstellung

  • Vorwürfe gegen Stefan Apostol bezüglich Affaire "Staatsanwalt übersah Anzeige"

> Apostol vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss 

  •  Zusammenhang zwischen den Causen "Honsik" und "Baumgartner".

    Dem Bürgerrechtler und Autor von zwei Büchern über Österreichs Justiz, Mag. Baumgartner, wurde so ziemlich alles zur Last gelegt, was er in seinem Leben getan - oder nicht getan hat.

    Jedes seiner Worte über Amtsträger wurde als Straftat angeklagt - nur diese für einen Staatsanwalt keinesfalls schmeichelhafte "Feststellung" wurde nicht angeklagt:

    "Dr. Stefan Apostol, Sta Wien, ist ein dreckiger Betrüger wie er im Buche steht."

>> Dr. Apostol und Mag. Baumgartner 

 


nPage.de-Seiten: http://themanaworld.org/ | Wohnen sie in Delmenhorst?Hier rauf