Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

Andreas Böhm, Richter beim Landesgericht für Strafsachen Wien

   

Andreas Böhm als Vorsitzender im Honsik-Verfahren

  • Einige Dutzend Mal betätigte sich Böhm als "Sachwalter" der Geschworenen bzw. als Gedankenleser - er unterbrach den Angeklagten mit Behauptungen wie "die Geschworenen können sie nicht verstehen" oder "kommen sie endlich zu Sache, damit die Geschworenen wissen, warum es geht" ...
  • Sämtliche Beweisanträge der Verteidigung bzw. des Angeklagten - Einvernahme von 12 Zeugen, Verlesung von Dutzenden Dokumenten und Berichten - wurden von Böhm zurückgewiesen ...
  • Aus "prozessökonomischen"  Gründen wurden einige Anklagepunkte ausgeschieden und sollen  in einem Folge-Prozess abgehandelt werden ....
  • Die acht Geschworenen stimmten 21 mal mit 8:0 gegen den Angeklagten, obwohl sie laut den Feststellungen des Richters Böhm die Ausführungen des Angeklagten gar nicht verstanden haben ...
  • Dieses "eindeutige" Abstimmungsergebnis entspricht den bei Schauprozessen üblichen Votierungen und ist auch aus einem anderen Grund bemerkenswert:
  • Eine der Geschworene hat sich vor Beginn einer der Verhandlungen mit Wienpost-Admin unterhalten und dabei eine Meinung zur Prozessmaterie geäussert, die mit dem Abstimmungsergebnis eigentlich nicht im Einkang zu bringen ist
  • Rechtsanwalt Schaller droht ein (weiteres) Verfahren wegen seiner vom Richter Böhm mehrfach scharf kritisierten Verteidigung - Dr. Schaller hatte aufgrund der ständigen Unterbrechungen durch den Richter Andreas Böhm mehrmals ersucht, dass sich der Angeklagte ungehindert verantworten dürfe ...


nPage.de-Seiten: Warcraft III Tipps Cheats Downloads | Meditationen - Trauerreden and more