Österreichs neuer Totalitarismus|Partei(un)wesen|Rechtsbeugung|Politjustiz|Psychiatrie-Mißbrauch|NS-Verbotsgesetz|Missachtung der Menschenrechte|Benes-Dekrete|Organisierte Kriminalität|Korruption|Nahost-Probleme|Staatsterrorismus|Kriegstreiber|Desinformation|
Skandalland Österreich . . . (k)ein Schurkenstaat ?

Samir Kesetovic | Arbeiterkammerrat | Grüne NÖ | Justizrebell | Justizwillkür | Sachwalter | Missbrauch | Hungerstreik | LG St. Pölten

Justizwillkür gegen Arbeiterkammerrat

Unter dieser Schlagzeile wurde für den sympathischen, in Bosnien geborenen Samir Kesetovic von Medien Stellung genommen. Er arbeitet am Landesklinikum St. Pölten und engagiert sich bei den Grünen. Seinen "sozialen Aktionismus" zu unterstützen sollte eigentlich Ehrensache jedes anständigen Menschen sein.

Durch seinen Hungerstreik vor dem Landesgericht St. Pölten wegen eines Sorgerechtsstreit (Foto) wurde ihm von den Medien der Ehrentitel "Politrebell" verliehen.

Samir Kesetovic mit Zelt vor dem LG St. Pölten

Heute teilte Samir Kesetovic fernmündlich mit, dass ihm seitens der Justiz Angenehmes widerfahren sei:

Aufgrund seiner Weigerung für eine nicht vereinbarte "Leistung" einer extrem profitorientierten Firma 90 € zu überweisen, war seine "Geschäftsfähigkeit" abgezweifelt worden. Es drohte die ebenso wirksame wie menschenverachtende Maßnahme einer "Besachwalterung".

Kesetovic wurde nun von der damit befassten Richterin in Kenntnis gesetzt, dass die angedrohte "Besachwalterung" lediglich auf einen Irrtum beruhe ....

Glück muss der Mensch haben - und eine Presse, die über Missbrauch berichtet.

 


nPage.de-Seiten: JPF Bildung für Alle | Marieann´s Kartenparadies